Freitag, 12. Mai 2017

12 von 12 im Mai und ein DANKE, dass ihr da seid!

Alles okay bei Dir? Mails und Nachrichten mit dieser Frage tauchen gerade immer wieder in meinem Postfach auf.  Ja - man liest und sieht gerade sehr, sehr wenig von mir. Sowohl hier auf dem Blog als auch auf Instagram und Facebook. Und ich selbst mag diesen Zustand überhaupt nicht leiden. Denn: Mir fehlt das Bloggen. Mir fehlt das Nähen. Mir fehlt das fröhliche Geplauder, der schnelle Austausch in den sozialen Netzwerken. Aber was mir gerade vor allem fehlt ist: Zeit. Ja, man könnte jetzt sagen, dass ich einfach die Prioritäten falsch setze. Doch so simpel ist die Rechnung nicht immer. Manchmal holen einen Ereignisse auch einfach ungefragt ein, und dann bleibt nur eines: reagieren und handeln. Ob man will oder nicht. Seit letztem Sommer hängen wir in dieser Schleife - weil wir von einem Tag auf den anderen einen schwerkranken Opa und eine pflegebedürftige Oma zu stemmen hatten und haben. So langsam kommen wir in ruhigere Fahrwasser, immer mehr ist organisiert, manches wird zur Routine. Aber: Wir haben auch gelernt, uns Unterstützung zu holen - oder mal Nein zu sagen. Beides Dinge, die mir schwer gefallen sind. Gesteht man damit gewissermaßen doch auch das eigene Scheitern ein. Ja, ernste Worte heute auf dem Blog. Aber sie müssen jetzt einfach mal raus. Nicht als Entschuldigung. Sondern als Erklärung - und weil ich mich heute morgen ernsthaft bei dem Gedanken ertappt habe, ob ich überhaupt die zwölf Bilder des zwölften Tag des Monats online stellen soll. Aber ja, ich möchte. Um wenigstens an diesem Format festzuhalten. Und um ein kleines Lebenszeichen nach draußen zu senden: Es gibt mich noch! Und vor allem um DANKE zu sagen. Danke, dass ihr trotz Flaute immer wieder hier vorbei schaut! Und so nehm ich Euch heute sehr gerne mit in unseren Alltag - zu unseren zwölf Bilder vom zwölften Tag des Monats Mai:

1) Raus aus dem Bett, ran ans Freundebuch: Diesen morgendlichen Elan hat das Fräulein nicht von mir.
2) Obstgruß und Brezel auf dem Teller: Ich liebe es, wenn der Mann Frühstück macht - unter der Woche.
3) Haare gebändigt: Ich würde ja so gerne schön flechten können. Kann ich aber nicht.
4) Mistekiste: Den Postboten verpasst. Dabei hat der was Schönes im Gepäck #stoffsucht
5) #workworkwork: Ich bearbeite Fotos vom letzten Wochenende,
an dem sich ein Teil der Näh-Connection-Botschafter in der Schweiz getroffen hat.
6) Nervennahrung: Weil es Anrufe gibt, die einem den letzten Nerv rauben #dumusstdusollstunddasambestensofort
7) Lustige Entdeckung: Dieses Schild steht bei meiner Nachbarin. I like!
8) Fast schwach geworden: Dieser schöne Art-Gallery-Stoff wäre doch eine grandiose Sommerbluse, nicht? 
9) Gute-Laune-Macher: Das Fräulein bringt hübsche Deko aus dem Kindergarten mit.
10) Dicke Luft: Hinterm Kirchturm braucht sich was zusammen.
11) Von wegen Prinzessin: Pfützenhüpfen kann man auch im Tu-Tu.
12) Fortschritt: mein Stoffregal in #mynewcreativeworkspace steht endlich!
Jetzt muss ich es "nur" noch einräumen. Meine eigene Challenge: 25 Fächer gibt's - mehr nicht.
Was da nicht rein passt, muss weg. Habt ihr zufällig Lust auf einen Stoff-Flohmarkt? 
Wer noch alles seinen Tag in zwölf Bildern festgehalten und auf seinem Blog präsentiert hat, das seht ihr - wie jeden Monat - bei Caro von "Draussen nur Kännchen".

Ich hoffe sehr, wir lesen uns nicht erst am 12. Juni wieder. Denn ich möchte Euch unbedingt noch von meinen spannenden Tagen in der Schweiz berichten. Euch endlich noch das neue Lieblingskleid des Fräuleins zeigen - auch wenn da Hasen drauf sind, und ich es eigentlich bereits an Ostern präsentieren wollte. Und dann sehne ich natürlich den Tag herbei, an dem ich Euch die Vollendung des #mynewcreativeworkspace verkünden kann.

Hoffnungsvolle Grüße schick ich Euch!
Schön, dass ihr hier seid!

Eure
Katja

Die schoenstebastelzeit findet ihr mit diesem Beitrag auch bei:
MerkenMerken

Kommentare:

  1. ich bin gespannt auf das Regal, wünsche dir Kraft für den Alltag und viele gute Momente und Zeit für schöne Dinge, auch wenn sie vielleicht kurz sind. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ingrid, das Regal füllt sich gerade,
      parallel dazu auch der Stapel der Stoffe für den Stoffflohmarkt! :-D

      Vielen Dank für Deine guten Wünsche,
      ich hab gerade einen zweiten Kaffee im Garten genossen,
      ein kleiner, aber sehr feiner Moment!

      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen
  2. Liebe Katja
    Danke für die Bilder!
    Flechten kann ich auch noch nicht. Gehe aber auf vielseitigen Wunsch im Juni an einen Kurs...
    die Nervennahrung muss ich mir morgen mal genauer anschauen. Sieht spannend aus.
    Der Inhalt des Pakets wäre spannend��
    Und ja, aus dem Stoff gäbe es sicher eine tolle Bluse!
    Ich hoffe ihr wurdet verschont vom Hagel!
    Liebste Grüsse
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, Flechtkurs? Das wäre ja echt auch was für mich!

      Was im Paket war? Öhm, Stoff? *hust*
      Liebe Grüße,
      Katja

      Löschen