Dienstag, 17. November 2015

Ratz-Fatz-Ideen für den Adventskalender: Täschchen für alle Fälle

Ein Täschchen geht immer, oder? Etuis und kleine Ordnungshelfer in allen Farben und Formen sind bei mir mittlerweile echte Geschenke-Klassiker geworden. Und deswegen dürfen sie bei meiner Blogreihe mit den "Ratz-Fatz-Ideen für den Adventskalender" auf keinen Fall fehlen. Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht? Aber ich nähe am allerliebsten nach Vorlage. Einfach deshalb, weil es so herrlich bequem ist. Schließlich hat sich vorher schon jemand anderes den Kopf darüber zerbrochen, ob das dann auch alles so wird, wie's werden soll. Und weil ich mir ziemlich sicher bin, dass es ganz vielen von Euch genauso geht, habe ich mal wieder eine Vorlage für Euch ausgetüftelt - damit ihr wirklich ratz-ratz ein oder zwei oder drei oder sieben Täschchen nähen könnt. Also, ran an Drucker, Stoff und Nähmaschinen. In 13 Tagen ist der 1. Dezember.

Täschchen für alle Fälle - ein Tutorial von (c) www.schoenstebastelzeit.de

Du brauchst: 
  • eine der vier Täschchen-Vorlagen --> HIER! zum download
  • Volumenvlies H200 oder H250 zum Verstärken des Stoffes
  • KamSnaps oder andere Druckknöpfe
  • Bügeleisen
  • ein Bogen Backpapier
  • wer hat: Zackenschere

Und so geht's: 
Täschchen für alle Fälle - ein Tutorial von (c) www.schoenstebastelzeit.de

Die Vorlage auf den Stoff legen und den Stoff für das Täschchen ausschneiden (Bild 1). Achtet darauf, den Stoff im Stoffbruch zuzuschneiden. Das heißt, ihr faltet den Stoff einmal rechts auf rechts, legt an dieser Kante die Vorlage an der entsprechenden Markierung auf, und schneidet Euch dann die Vorlage aus. Wichtig: Die Nahtzugabe ist in allen Vorlagen bereits enthalten. Denselben Schritt wiederholt ihr mit dem Volumenvlies. Dann bügelt ihr das Volumenvlies mithilfe eines Bügeleisens auf. Ich lege immer einen Bogen Backpapier dazwischen - damit nichts am Bügeleisen kleben bleibt (Bild 2). Auskühlen lassen. Dann faltet ihr den Stoff mittig, und fixiert das Ganze mit Stoffklammern oder Stecknadeln (Bild 3). Jetzt wird genäht: Näht alle drei offenen Seiten zu - aber vergesst nicht eine kleine Wendeöffnung an einer der langen Seiten! Übrigens ist auch jetzt der richtig Zeitpunkt, um Dein eigenes Label oder eine kleine Aufhängeschlaufe mit einzunähen, falls ihr das Täschchen später als Schlüsselanhänger nutzen möchtet.

Täschchen für alle Fälle - ein Tutorial von (c) www.schoenstebastelzeit.de

Wer hat, kürzt die Nahtzugabe jetzt mithilfe einer Zackenschere ein (Bild 4). Dann wendet ihr den Stoffschlauch durch die Wendeöffnung, und formt die Grundform der Tasche mithilfe einer Strick- oder Häkelnadel schön aus. Sind die Ecken alle schön eckig, bügelt ihr die Grundform glatt (Bild 5). Achtet darauf, dass dabei die Wendeöffnung schön glatt liegt, sie wird gleich geschlossen. Aber zuerst faltet ihr das Täschchen in die endgültige Form. Dafür die untere Seite nach oben klappen (Bild 6), dann die obere Lasche nach unten falzen - schon kann man das fertige Täschchen erkennen (Bild 7).

Täschchen für alle Fälle - ein Tutorial von (c) www.schoenstebastelzeit.de

Die Taschenklappe noch einmal nach oben klappen, dann kann wieder genäht werden. Und zwar von der Knickfalte bis zur Spitze, und dann zurück zur Knickfalte auf der anderen Seite der Tasche - dabei wird dann auch die Wendeöffnung geschlossen. Die Position der Taschenklappen mit Stoffklammern fixieren (Bild 8). Jetzt fehlen nur noch die Druckknöpfe. Dafür an der Taschenklappe und auf der gegenüberliegenden Außenseite (Bild 9) einen Druckknopf in passender Farbe anbringen - fertig!

Täschchen für alle Fälle - ein Tutorial von (c) www.schoenstebastelzeit.de

Die Vorlagen für alle vier Täschchen-Größen findet ihr --> HIER! zum download. Mini ist wirklich perfekt für einen Schlüsselanhänger. Die Midi-Größe passt in jede Hosen- oder Jackentasche, oder eignet sich auch als kleiner Kindergeldbeutel...

Täschchen für alle Fälle - ein Tutorial von (c) www.schoenstebastelzeit.de

...extra noch für Euch ausgetüftelt habe ich die Zwischengröße "Erste Hilfe", denn in diesen Täschchen finden perfekt die handmade Pflaster von gestern ihren Platz.

Täschchen für alle Fälle - ein Tutorial von (c) www.schoenstebastelzeit.de

Definitiv meine Lieblingsgröße ist allerdings die MAXI, denn sie ist ein klassischer Allrounder. Das Täschchen kann ein paar Schminkutensilien beherbergen, aber auch Ladekabel fürs Handy samt externem Akku sind darin gut aufgehoben. Das kleine Fräulein mopst sich so ein Täschchen gerne mal für ihre Malstifte. Cool ist die Größe auch als schicke Kinder-Clutch, oder?

Deine Lieblingsgröße ist trotzdem nicht dabei?
Dann mach Dir Deine eigene Vorlage!
Dafür nimmst Du Dir einen Gegenstand in der Größe als Grundlage, der später in der Tasche seinen Platz finden soll - etwa Deinen Reisepass, wichtige Dokumente, oder einfach ein Blatt in der Wunschgröße Deines Täschchens. Jetzt definiere für Dich, welche Seite des Gegenstands die Breite und welcher die Höhe des Täschchens sein soll. Zur Breite addierst Du auf jeder Seite 2 cm Nahtzugabe hinzu (1 cm fürs Wenden + 1 cm fürs Zusammennähen der Tasche). Die Höhe verdoppelst Du, und fügst zudem noch die Spitze der Taschenklappe hinzu. Fertig ist Deine Vorlage und Du kannst Dir nach obiger Anleitung Deine ganz individuelle Tasche nähen.

Täschchen für alle Fälle - ein Tutorial von (c) www.schoenstebastelzeit.de

Was ich noch gerne in meine Maxi-Tasche packe? Ein selbst gemachtes Notizbuch. Und wie das geht, das verrate ich Euch morgen - bei meiner Blogreihe "Ratz-Fatz-Ideen für den Adventskalender."

Ihr habt den Anfang der Serie verpasst?
Hier kommt ihr zu allen Beiträgen:
Noch schneller gelangt ihr über den entsprechenden Button in der Sidebar zu den einzelnen Beiträgen. 

Viel Spaß beim Täschchen-Nähen!

Eure
Katja 

Die schoenstebastelzeit findet ihr mit diesem Beitrag auch bei:
Stoff: "Joyful christmas" 
Schnitt: "Täschchen für alle Fälle" von schoenstebastelzeit

Kommentare:

  1. Liebe Katja,

    die Täschchen sind sehr süß und ich mag diese kleinen Helferlein auch total gerne. Man findet eigentlich immer eine schöne Verwendung dafür und sie sind ein tolles kleines Geschenk bzw. eine schöne Verpackung für einen Gutschein oder ähnliches.

    Danke für deine schönen Adventskalender-Ideen :-)

    LG,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine süße Reihe du da hast! Ganz lieben Dank fürs Teilen. Das mache ich bestimmt nach. LG maika

    AntwortenLöschen
  3. oohh die taschen sind ja toll,ein wunderbares geschenk wo man immer mit ankommt,ich find ja die midis und die kleinsten am schönsten,einfach weil man da alles unter bringen kann,ein einkaufschips oder sogar ein handy.
    stoff hab ich hier,nun fehlen mir nur noch kams snaps,dann werd ich beim glück mal versuchen,danke für die nette idee :-)

    LG Jeannette

    AntwortenLöschen
  4. Total niedlich eine kleinen Täschchen. Die muss ich auch mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Janny

    AntwortenLöschen
  5. Und noch so eine tolle Idee ... so fülle ich den Arztkoffer meines Kindes gleich mit der passenden Tasche für die Pflaster! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  6. Hey! So toll! Danke für Deine Anleitung! Passt super... ...brauche nämlich noch etwas für den Adventskalender!
    Lieber Gruss und einen schönen Advent!
    ReNAHTe

    AntwortenLöschen