Montag, 12. September 2016

12 von 12 im September #routine

Montag. Neue Woche. Leerer Kühlschrank. Volle To-Do-Liste. Ja, so eine Woche beginnt bei uns eigentlich immer ziemlich ähnlich. Und es gibt kaum einen Wochentag bei uns, an dem so viele Dinge immer gleich sind wie am Montag. Daher war das Motto für die zwölf Bilder vom zwölften Tag des Septembers gleich gefunden. #routine lautet es heute. Ganz einfach.

Mittwoch, 7. September 2016

Hallo Herbst, ich freu mich auf Dich!

Fragt mich nie, welche Jahreszeit ich am liebsten habe. Denn ich kann sie Euch nicht beantworten, diese Frage. Ich mag den Frühling mit seinem frischen Grün. Ich liebe den Sommer mit seinen langen, lauen Abenden. Und dann? Freu ich mich jedes Jahr unglaublich auf den Herbst. Auf dieses besondere Licht, auf raschelndes Laub, auf die erste Kürbissuppe, Teestunden auf dem Sofa und Kerzenlicht in der Wohnung - und den Wechsel im Kleiderschrank. Kennt ihr das auch? Im Frühling könnt ihr es kaum erwarten, die Sandalen und luftigen Kleidchen auszupacken. Und im Herbst? Da freust Du Dich auf Booties, Jeans, Blusen und kuschelige Strickjacken. Oder einen gemütlichen Hoodie. So wie das kleine Fräulein.

Dienstag, 23. August 2016

Ab in den Sack! #DIY

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Und alte Gewohnheiten abzustellen, fällt uns verdammt schwer. Ganz einfach, weil es sich auf ausgetrampelten Pfaden unglaublich bequem marschieren lässt. Doch neue Wege sind es wert, dass man sie geht. Man muss sie ja nicht gleich komplett durchmarschieren. Sondern einfach mal abbiegen, und ein paar kleine Schritte tun. Ich bin jetzt abgebogen - und habe einen Schritt in eine neue Richtung getan: Ich hab mir endlich wiederverwendbare Säckchen für den Obst - und Gemüseeinkauf genäht. Um auf diese usseligen, dünnen, Plastiktütchen verzichten können, die leider immer noch in fast jedem Supermarkt hängen. Ja, mangels Alternative hab auch ich sie benutzt. Aber damit ist jetzt Schluss.

Freitag, 12. August 2016

12 von 12 im August #keinmotto

Im Juli hab ich geschwänzt. Und fast wär's heut auch nichts geworden mit den zwölf Bildern vom zwölften Tag des Monats. Aber es geht nichts über Rituale. Eines meiner liebsten: Morgens, wenn Mann und Fräulein  das Haus verlassen haben, lass ich mir noch eine zweite Tasse Kaffee raus - und dreh danach 'ne Runde durch dieses Internet. Und wenn auf etwas Verlass ist, dann das. Mal sehen, ob ihr es erratet: Ein obligatorisches Instagram-Posting? Oft belächelt, aber immer wieder gerne gezeigt? Auch von mir, ich geb's zu. Mal schwarz? Mal mit Milch? Mal mit Schaum? Genau, die morgendliche Tasse Kaffee. Klassiker eben. Und heut von ganz vielen dankenswerterweise mit dem Hashtag #12von12 versehen. Also, das Kaffeetassenfoto fehlt bei mir heute, ist klar. Aber die zwölf Bilder hab ich dennoch geschafft. Mit einem Manko:

Dienstag, 9. August 2016

Ein Täschchen für alle Fälle

Was schenken? Auf diese Frage eine Antwort zu finden, das ist nicht immer einfach. Ich bin ja ein großer Freund von praktischen Geschenken: Leckereien zum Aufessen. Handcremes zum Benutzen. Eine neue Pflanze für den Garten. Ja, selbst Geld finde ich überhaupt nicht verpönt als Geschenk. Was auch immer geht - zumindest bei lieben Freundinnen: ein Täschchen. Genauer gesagt ein GonJo-Täschchen. Mein Täschchen für alle Fälle.